Produkte in Österreich

Daiichi Sankyo hat sich zum Ziel gesetzt, den Patienten neue Arzneimittel zur Therapie und Prävention verschiedenster Krankheiten zur Verfügung zu stellen. Deshalb konzentrieren sich die Forscher von Daiichi Sankyo auf die Entwicklung innovativer Arzneimittel, die zu den besten ihrer Klasse gehören oder eine vollständig neue Wirkstoffklasse begründen.

Das Unternehmen hält nicht nur sein Portfolio an bereits auf dem Markt befindlichen Pharmazeutika zur Behandlung von Hypertonie, Hyperlipidämie und bakteriellen Infektionen kontinuierlich aufrecht, sondern arbeitet zudem auch an Behandlungsoptionen für Patienten mit Gefäßerkrankungen und beschäftigt sich intensiv mit der Erforschung neuer Krebs-, Herz-Kreislauf- und Stoffwechseltherapien.

Die Bereitstellung von Informationen zu verschreibungspflichtigen Medikamenten unterliegt in Europa strengen gesetzlichen Bestimmungen. Ausführliche Informationen zu derartigen Arzneimitteln, wie z. B. zur Wirkungsweise unserer Produkte, dürfen nur an medizinische Fachkreise weitergegeben werden. Aus diesem Grund können wir hier nur einen Überblick über unsere wichtigsten Produkte geben.

Medizinische Fachkräfte können sich auf dem geschützten Produktbereich anmelden oder registrieren, um detailierte Produktinformationen zu erhalten.

Produkt 

Wirkstoff 

Gebrauchsinformationen 

Olmetec® 

Olmesartanmedoxomil 

Olmetec® 10 mg
Olmetec® 20 mg
Olmetec® 40 mg 

Olmetec Plus® 

Olmesartanmedoxomil & Hydrochlorothiazid 

Olmetec Plus® 20 mg/12,5 mg
Olmetec Plus® 20 mg/25 mg
Olmetec Plus® 40 mg/12,5 mg
Olmetec Plus® 40 mg/25 mg

Sevikar® 

Olmesartanmedoxomil & Amlodipin 

Sevikar® 20 mg/5 mg
Sevikar® 40 mg/5 mg
Sevikar® 40 mg/10 mg 

Sevikar HCT® 

Olmesartanmedoxomil & Amlodipin & Hydrochlorothiazid 

Sevikar HCT® 20 mg/5 mg/12,5 mg
Sevikar HCT® 40 mg/5 mg/12,5 mg
Sevikar HCT® 40 mg/5 mg/25 mg
Sevikar HCT® 40 mg/10 mg/12,5 mg
Sevikar HCT® 40 mg/10 mg/25 mg

Efient® 

Prasugrel 

Efient® 5 mg
Efient® 10 mg 

Evista® 

Raloxifenhydrochlorid 

Evista® 60 mg 

Artzal® 

Natriumhyaluronat 

Artzal® 

Luivac® 

Bakterienlysat 

Luivac® 

Otreon® 

Cefpodoximproxetil 

Otreon® 50 mg/5 ml
Otreon® 100 mg/5 ml
Otreon® 200 mg 

Olmesartan

Olmesartan

Olmesartan ist der umsatzstärkste Wirkstoff von Daiichi Sankyo. Im Geschäftsjahr 2012 belief sich der weltweite Umsatz aus dem Verkauf des Medikaments zur Hypertoniebehandlung auf 2,41 Milliarden Euro. Seit 2002 wurden weltweit mehr als 5 Millionen Patienten mit diesem Medikament behandelt. Olmesartan stößt bei Medizinern weltweit auf breite Akzeptanz und könnte in den sieben wichtigsten Märkten weltweit schon bald zur Nummer 2 der Arzneimittel zur Hypertoniebehandlung werden. Diesen Erfolg hat Olmesartan seiner ausgezeichneten Wirksamkeit bei der Blutdrucksenkung und seiner Verträglichkeit auf Placebo-Niveau zu verdanken.

Olmesartan wird in Europa unter dem Namen Olmetec® vertrieben. Das Medikament ist auch in Kombination mit anderen Hypertonietherapeutika erhältlich: mit Hydrochlorothiazid (Olmetec Plus®) und Amlodipinbesylat (Sevikar®). Olmesartan gibt es zudem als Dreier-Kombinationsprodukt mit zwei weiteren blutdrucksenkenden Wirkstoffen in einer einzigen Tablette (Sevikar HCT®).

Prasugrel

Prasugrel

Der Wirkstoff in Efient® heißt Prasugrel und wurde von Daiichi Sankyo und seinem japanischen Forschungspartner Ube Industries gemeinsam entdeckt. Die weitere Entwicklung und Vermarktung von Efient® erfolgt in Kooperation mit Eli Lilly and Company.

Prasugrel ist ein Thrombozyten-Aggregationshemmer, der bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom (ACS) im Rahmen einer perkutanen transluminalen koronaren Angioplastie (PTCA) zur Prävention atherothrombotischer Ereignisse eingesetzt wird.

Raloxifene

Raloxifene

Das Medikament Evista® enthält den Wirkstoff Raloxifen und wird bei Frauen nach der Menopause zur Behandlung oder Prävention von Osteoporose verwendet. Daiichi Sankyo Europe hat die Marketing- und Vertriebsrechte für das Osteoporose-Medikament Evista® von dem Pharmakonzern Eli Lilly and Company übernommen.

Ausführliche Patienteninformationen zu Risikofaktoren, zur Prävention und zum Krankheitsbild von Osteoporose sowie einen Rechner zur Ermittlung des persönlichen Erkrankungsrisikos finden Sie auf: www.osteoporosis-disease.eu (englischsprachige Webseite).