logo

Engagiert in der Forschung. Im Einsatz für den Patienten.

Daiichi Sankyo Austria GmbH

Europäische Produktionsstandorte

Höchste internationale Standards

Wir betreiben in Europa zwei Produktionsstandorte – einen in Pfaffenhofen (Deutschland) und einen in Altkirch (Frankreich). Beide werden regelmäßig von nationalen und internationalen Behörden wie der US-Bundesbehörde zur Lebensmittel- und Arzneimittel-Überwachung (FDA) und der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) besucht und überprüft. Modernste Anlagen und automatisierte Fertigung garantieren eine gleichbleibend hohe Produktionsqualität.

Pharmazeutische Produktion

Vor allem der Standort Pfaffenhofen leistet einen wesentlichen Beitrag zu unserer weltweiten Produktionskapazität. Hier werden nicht nur Medikamente hergestellt, sondern auch entwickelt, wie u. a. die gesamte Olmesartan-Produktpalette oder auch Edoxaban. Mehr als 80 Mio. Blisterpackungen und etwa zwei Mrd. Tabletten werden hier jedes Jahr in der pharmazeutischen Produktion hergestellt. Die Aktivitäten von Pfaffenhofen umfassen biotechnologische Arzneistoffe sowie die Herstellung und Produktion fester Arzneimittel (Tabletten und Filmtabletten). Sie werden von hier aus als Schüttgut oder als fertige Packungen für die Patienten in mehr als 50 Länder exportiert. In naher Zukunft wird das Portfolio um onkologische Arzneimittel erweitert (Link zur Kategorie „Onkologie“ auf unserer Website). Unser Werk ist infrastrukturell hierauf vorbereitet, da Innovation und Modernisierung Hand in Hand gehen. An unserem Standort in Altkirch in Frankreich stellen wir pharmazeutische Wirkstoffe für unsere traditionellen Luitpold-Produkte her.

Pharmazeutische Entwicklung

Der Standort Pfaffenhofen spielt auch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Arzneimitteln und übernimmt weltweit eine führende Rolle für eine steigende Zahl galenischer Forschungsprojekte. Das Ziel der pharmazeutischen Forschung ist die Entwicklung anwendbarer Medikamente wie beispielsweise Tabletten aus den Wirkstoffen, die von unserer F&E-Abteilung zur Verfügung gestellt werden. Das Arzneimittel muss so gestaltet sein, dass es die Anforderungen der Patienten, die klinischen Anforderungen und die Qualitätsanforderungen erfüllt. Darüber hinaus muss der Herstellungsprozess für ein Arzneimittel in kommerziellem Maßstab entwickelt, skaliert und in die Produktion überführt werden. Zu guter Letzt ist die pharmazeutische Entwicklung für den Qualitätsteil der Dokumente verantwortlich, die bei den Zulassungsbehörden eingereicht werden. Diese zeitintensive und sorgfältige Vorgehensweise ist eine wichtige Voraussetzung, um Patienten weltweit hochwertige und sichere Arzneimittel zur Verfügung stellen zu können.