logo

Engagiert in der Forschung. Im Einsatz für den Patienten.

Daiichi Sankyo Austria GmbH

Verhaltenscodex

Daiichi Sankyo Europe GmbH und seine Tochterunternehmen bieten qualifizierten Empfängern finanzielle Unterstützung in Form von Spenden. Bei den Empfängern handelt es sich um Einrichtungen, die sich für Patienten und Patientenorganisationen sowie für die Aufklärung über Erkrankungen und Krankheitsbilder und sonstige karitative und wohltätige Programme und Projekte einsetzen, die schließlich den Patienten zugutekommen. Sämtliche Fördermittelzahlungen und Spenden an Patientenvereinigungen erfolgen im Einklang mit dem Kodex für die Zusammenarbeit der pharmazeutischen Industrie mit Patientenorganisationen des europäischen Dachverbands der forschenden Pharmaunternehmen (EFPIA) und in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Kodizes. Die Zusammenarbeit mit einer Patientenorganisation darf sich nicht auf Therapieentscheidungen auswirken oder bestimmte Therapien fördern.

Daiichi Sankyo Europe GmbH und seine Tochterunternehmen achten die Neutralität und Unabhängigkeit von Patientenorganisationen. Die Zusammenarbeit basiert auf einer Partnerschaft zwischen Gleichberechtigten, in der Transparenz und Offenheit die Eckpfeiler bilden. Aus diesem Grund legen wir auch die Beträge und die Art der Unterstützung offen.

Pharmig-Verhaltenskodex Artikel 9.6 "Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen, Veröffentlichungspflichten":
Pharmazeutische Unternehmen in Österreich haben im Internet auf ihrer jeweiligen Homepage alle Patientenorganisationen öffentlich zugänglich anzuführen, die vom pharmazeutischen Unternehmen Unterstützungen erhalten oder mit diesem Vereinbarungen über die Erbringung von Leistungen abgeschlossen haben. In diese Veröffentlichung ist die Summe der finanziellen Zuwendungen oder nicht-finanziellen Zuwendungen sowie die Summe der erbrachten Leistungsentgelte pro Kalenderjahr und pro Patientenorganisation aufzunehmen. Lässt sich bei indirekten Zuwendungen oder nichtfinanziellen Zuwendungen kein genauer Geldwert bestimmen, ist der an die Patientenorganisation zugewandte Vorteil umfassend und nachvollziehbar zu beschreiben. Sämtliche veröffentlichten Angaben sind zumindest einmal jährlich
(spätestens jeweils bis zum 31.3. für das vorangegangene Kalenderjahr) zu aktualisieren.

Daiichi Sankyo Austria GmbH hat in den Jahren 2013, 2012 und 2011 keine Spenden oder andere einseitige Geld- und Sachleistungen an Patientenorganisationen gewährt.

Auskunft für das Jahr 2014:
Die Daiichi Sankyo Austria GmbH hat im Jahr 2014 den Verband „Schlaganfallhilfe Österreich (SHÖ), Hofriedenstraße 27A, 6911 Lochau“ mit einer Spende in der Höhe von 489,66 Euro für wissenschaftliche Fortbildung unterstützt.